Adapterboards für OEM-Module

Adapterboards mit aufgelöteten OEM-Modulen deRFmega und deRFsam3

Key Features

  • Adapterboards mit aufgelöteten OEM Modulen für 2,4 GHz und Sub-GHz
  • identisches Footprint zu allen steckbaren Eval-Modulen durch die zwei 23-poligen Stiftleisten
  • Kombinationen mit dem deRFmega128 OEM-Modul sind pin- und funktionskompatibel zu den entsprechenden Eval-Modulen
  • mit den Entwicklungsplattformen deRFnode und deRFbreakout board verwendbar

    Adapterboards für OEM-Module

    Für jedes OEM-Modul existiert ein entsprechendes Adapterboard, mit dem Sie sofort in die Evaluation der Module einsteigen können. Alle Adapterboards verfügen über zwei 23-polige Stiftleisten. Das Footprint ist identisch zu allen Eval-Modulen der deRFmega128 und deRFarm7 Reihe. Adapter mit aufgelötetem deRFmega OEM-Modul sind dadurch auch funktionskompatibel zu den deRFmega128 Eval-Modulen, so dass keinerlei Software-Anpassungen notwendig sind.

    Adapterboards mit deRFmega256 deRFmega128
    Variante Reichweite Spezial Frequenz Typ Antenne
    23T00 200 m DIV PA Sub-GHz 2.4 GHz SMT THT C U P Shop
    23T02 200 m DIV PA Sub-GHz 2.4 GHz SMT THT C U P Shop
    23T13 500 m DIV PA Sub-GHz 2.4 GHz SMT THT C U P Shop
    22T00 200 m DIV PA Sub-GHz 2.4 GHz SMT THT C U P Shop
    22T02 200 m DIV PA Sub-GHz 2.4 GHz SMT THT C U P Shop
    22T13 500 m DIV PA Sub-GHz 2.4 GHz SMT THT C U P Shop
    • DIV Antenna Diversity
    • PA Power Amplifier
    • C Chip Antenne
    • U U.FL Buchse
    • P RF-Pads

    Software 

    Die Module sind als Wireless UART programmiert und können sofort in Betrieb genommen werden. Mehr Informationen zu den verfügbaren Stacks MAC erhalten Sie im Bereich Software. ZigBee Anwendungen können in Kooperation mit dresden elektronik entwickelt werden.

    Kompatibilität

    Die Adapterboards sind pin- und funktionskompatibel zu den Evaluationsmodulen. Sie können direkt auf den bestehenden Entwicklungsplattformen deRFnode oder deRFbreakout Board verwendet werden. Wenn das aufgelötete OEM-Modul und das Eval-Modul einen identischen Mikrocontroller verwenden (z.B. ATmega128RFA1), sind in der Regel keine Änderungen an bestehender Software erforderlich. Bei Modulen mit unterschiedlichem Mikrocontroller wurden die Adapterboards so gestaltet, dass die bestmögliche Kompatibilität erreicht wird.