News

Neuigkeiten und Termine

deZign im Test bei den Dresdner Verkehrsbetrieben

Seit dem 21.02.2014 werden bei den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) die elektronischen Haltestellenfahrpläne ‚deZign‘ in der Praxis getestet.

Zunächst zeigen zwei Aushänge am Haltepunkt Strehlen die Fahrpläne der Linien 61 Richtung Bühlau und 63 Richtung Pillnitz an. Im März 2014 folgen zwei weitere für die Gegenrichtung.  Über einen Zeitraum von rund zwei Jahren sollen Lesbarkeit tagsüber und bei Nacht sowie Zuverlässigkeit und Resistenz gegenüber Vandalismus geprüft werden. Irritationen bei Fahrgästen vor und nach Fahrplanänderungen, welcher Aushang denn nun gültig sei, gehörten damit der Vergangenheit an.

Herzstück der neuesten Anzeigen ist ein flexibles Kunststoffdisplay von Plastic Logic Dresden und basiert auf elektronisch ansteuerbarer Tinte, kurz E-Ink genannt. Auf weißem Grund hebt sich die dunkle Beschriftung kontrastreich ab und ist damit besser lesbar als beim Vorgängermodell mit grünem Hintergrund. Die Anzeigen sollen Temperaturen von -20 bis +50 Grad Celsius völlig schadlos überstehen. Bei Bedarf erwärmt eine kleine Heizung im Gerät das Display unmittelbar vor dem Fahrplanwechsel und schaltet sich anschließend automatisch wieder ab. Zwei stromsparende LED-Beleuchtungen sorgen auch bei Dunkelheit für die gute Lesbarkeit der Anzeigen.

Bewährt sich die Technik, könnte später einmal flächendeckend auf die üblichen Papieraushänge verzichtet werden.

Zurück