News

Neuigkeiten und Termine

Jubiläum mit positiver Bilanz

15 Jahre dresden elektronik ingenieurtechnik gmbh

Am 1.10.1990 entschlossen sich Lutz Pietschmann und Matthias Schreiber, gemeinsam mit der TEP Elektronik Ingenieurtechnik GmbH Lübeck ein Elektronik-Unternehmen zu gründen. Zu diesem Zeitpunkt waren sie unter den Ersten, die nach der Wende den Sprung in die Selbstständigkeit wagten - mit dem Eintrag Nr. 749 im Dresdner Handelsregister.

Unser Unternehmen steht inzwischen auf drei festen Säulen - Elektronikentwicklung, -fertigung und Typprüfung.

Wir beschäftigen heute 53 Mitarbeiter, die in den Bereichen Soft- und Hardwareentwicklung, Qualitätssicherung, Konstruktion, Fertigung und Vertrieb arbeiten. Die Entwicklungskapazität beträgt 200 Mann-Monate pro Jahr und in der Fertigung werden täglich bis zu 75.000 Bauteile verarbeitet.

Einige der aktuellsten Innovationen:

  • Die Lichtsignalanlage deTRA 3000 gehört zu einer neuen Generation von Anlagen, die komplexe Steueraufgaben voll verkehrsabhängig erfüllt und durch den Einsatz modernster Bustechnologiezu einer erheblichen Reduzierung des bisher erforderlichen Verkabelungsaufwandes führt.
  • Steuerungen für das dynamische Wegweisungsnetz der Stadt Dresden, für Verkehrszählungen und dieFahrgastinformation dienen der Beherrschung komplexer Abläufe im Bereich Verkehrsleit- und Verkehrserfassungssysteme.
  • Das modulare SPS-System MST 32 (mit 32Bit-CPU) wurde für den Maschinen- und Anlagenbau als leistungsfähige Steuerungfür den universellen Einsatz entwickelt. Kürzere Reaktionszeiten und wachsende Komplexität erfordern eine immer bessereStrukturierbarkeit und Dezentralisierung der Steuerungskomponenten.
  • In der Theater- und Bühnentechnik kommen Steuerungen zum Einsatz, die sowohl Echtzeitfähigkeit als auch höchsteSicherheit gewährleisten. Unsere zweikanalige, hoch dynamische Antriebssteuerung mit SERCOS-Interface fürbühnentechnische Anlagen wird entsprechend den Sicherheitsanforderungen SIL3 nach DIN EN 61508 entwickelt.

Wir befinden uns mitten in der Entwicklung neuer Vorhaben und Investitionen. Dazu brauchen wir auch in Zukunft Spezialisten. Die Ausbildungsquote beträgt 10%. Auf diese Art und Weise leisten wir einen Beitrag, um die Region zu stärken und der Jugend zu Hause Perspektiven zu geben.

Wir haben viel erreicht und noch viel vor. In der nächsten und bisher umfangreichsten Ausbaustufe werden wir die gegenwärtige Produktionsfläche und Fertigungskapazität ab 2006 / 2007 vervielfachen.

Bausteine des Erfolges sind alle unseren Kunden und Geschäftspartner, die ihr Vertrauen schenken und ebenso unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auch in den kommenden Jahren die Verantwortung für sich selbst und gegenüber unseren Kunden tragen werden.

Wir danken allen für ihre langjährige Treue zu unserem Unternehmen und die Chance, unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen zu dürfen.

Zurück