News

Neuigkeiten und Termine

Metering, Billing/CRM 2008

Als Systempartner der MeshNetics GmbH präsentierten wir auf der Messe in Amsterdam Produkte aus unserem Bereich Datenfunk.

1. Funkkomponenten in der Gebäudeautomatisierung

Aktoren und Sensoren

Der LL1 - Light Load Controller ist ein ZigBee-Funk-Aktor . Er empfängt ZigBee-Funktelegramme und schaltet 230 V-Elemente. Der Aktor fungiert als ZigBee-Router dank permanenter Energieversorgung. Die Messwerte des absoluten Energieverbrauchs und der momentanen Leistung sind über Funk abrufbar. Der LS8 - Light Switch ist ein ZigBeeTM-Funkschalter. Batteriebetrieben schaltet und dimmt er Licht (Lampen). Tastenbetätigungen lösen Funktelegramme aus. Anderenfalls sendet der Schalter in festen Zeiteinstellungen ein Lebenszeichentelegramm (life guard). Passende Tastenaufsätze (1-, 2- oder 4-fach) können von verschiedenen Herstellern eingesetzt werden.

Messung

Der HM1 (Heat Meter) dient der Messung des Wärmeverbrauchs. Der DSI1 (Digital Sensor Input) wird für die drahtlose kombinierte Messung von Temperatur und Wasserverbrauch eingesetzt. Mit zwei Digitaleingängen (2-Wire-Interface; 1,8 V...3,0 V) und einem Impulseingang dient der DSI1 z.B. der Messung von Temperatur (digital) und Wasserverbrauch (Impulse) oder einer Kombination beider, der Wärmeverbrauchsmessung. Die Daten werden per Funk (IEEE 805.15.4) mit dem ZigBit-Modul von MeshNetics an eine zentrale Leitstelle übertragen. Eine wechselbare Lithium-Batterie (3,0V; 1.400mAh) gewährleistet die Stromversorgung des DSI1 sowie der angeschlossenen Sensoren. Ein 1 Mbit-EEPROM ermöglicht ein Firmware-Update über die Funkschnittstelle. Die Antenne befindet sich innerhalb des kompakten Gehäuses (50 x 45 x 21 mm). Es kann problemlos auf jedem Untergrund befestigt werden. Über geschirmte Kabel (typische Länge 30 cm) werden die Sensoren angeschlossen.

2. Die Funkzentrale deFZ 3000

koordiniert, visualisiert und verbindet alle Geräte eines ZigBee-Netzwerkes. Sicherheitskomponenten gewährleisten die Funktionaliät bei Stromausfall und gestatten gerichtete Informationen über kritische Zustände.Sie ist die zentrale Konfigurations-, Informations- und Verwaltungsstelle für Funknetzwerke im 2,4 GHz Band. Von Vorteil ist die einfache und komfortable Bedienung. Über das 3,5" Farb-Grafik-Display werden alle Netzwerk- und Systemzustände flexibel dargestellt, über den Touchscreen können sie geändert werden.

Die Ausrüstung der Funkzentrale mit der GSM/GPRS Modem-Option sichert für kritische Betriebszustände die automatische Benachrichtigung per SMS. Auch M2M-Anwendungen sind möglich.

3. Wireless Sensor Network - WSN

Das Messsystem WSN arbeitet im 2,4 GHz-Band als drahtloses Sensornetzwerk in der Industrie- und Gebäudeautomatisierung. Die Datenerfassung erfolgt über Dutzende von Sensoren. Gemessen werden Temperaturen, Druck, Feuchte und Helligkeit. Jeder Sensor meldet sich sofort nach dem Einschalten bei einer Zentrale oder einem Gateway an und überträgt nur an diese seine Messwerte. Die Zuordnung von Sensor und Zentrale / Gateway ist eindeutig und sich überlappende Empfangsbereiche können klar abgegrenzt werden. Alle Komponenten sind IEEE 802.15.4 kompatibel und auch neben anderen Wireless-Lösungen im 2,4 GHz-Band verwendbar. Die Sensorelektronik ist für die Erfassung langsam veränderbarer Größen konzipiert. Das Messintervall kann für jeden Sensor von Sekunden bis Stunden eingestellt werden. Das ermöglicht eine lange Batterie-Lebensdauer.

Zurück