deTRA300

Lösung für Fußgängeranlagen und kleine Knotenpunkte

Key Features

  • für Anlagen mit vier bis 40 Signalgruppen
  • doppelte 32-Bit CPU für mehrkanalige Überwachung
  • 8 Eingänge | 4 Ausgänge
  • für 40 VAC-LED oder 230 VAC-LED Signalgeber
  • Lampenspannung 40 oder 230 V (Niedervolt)
  • frei zuordenbare Lampenausgänge


deTRA300

Die Steuerung deTRA300 ist für kleine Knotenpunkte und Fußgängeranlagen konzipiert. Sie zeichnet sich durch ihre absolute Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit aus. Dank ihres äußerst kompakten Aufbaus ist sie mit wenigen Handgriffen im Schaltschrank montiert und einsatzbereit. Standardmäßig ist das kompakte Low-Cost-Gerät für zwei Schaltkarten und für Anlagen mit bis zu acht Signalgruppen ausgelegt. 

Vorteile

  • erweiterbar über CAN-Bus
  • Zeitsynchronisierung über DCF-Signal
  • Steuerungsmodi: JAUT, Handbetrieb, VA-Steuerung, Koordinierung, Festzeit
  • als Erweiterung möglich: LISA+, VS-Plus, Verkehrsrechneranschluss (OCIT-O V1.x/V2), ÖPNV-Beeinflussung
  • auch für den transportablen Einsatz geeignet

Schaltkarten

Für die Steuerung deTRA300 werden im zentralen Aufbau standardmäßig die Schaltkarten SK LED2 40V und SK LED2 230V eingesetzt. Grundsätzlich kann jede Schaltkarte verwendet werden, d.h. je nach Anforderung können Sie aus den vorhandenen Varianten wählen. Schauen Sie einfach in unsere Schaltkarten-Übersicht.

Zur Schaltkartenübersicht